Blauzungenkrankheit breitet sich in RLP in den Ställen aus

0
Eine von der Blauzungen-Krankheit betroffenen Kuh steht in einem Stall. Foto: Ralf Roeger/Archiv

KOBLENZ. Die für Rinder und andere Tiere gefährliche Blauzungenkrankheit hat sich in Rheinland-Pfalz ausgebreitet. Inzwischen sei der Erreger in je einem Bestand in den Landkreisen Südwestpfalz, Bad Kreuznach, Trier-Saarburg und der Stadt Zweibrücken sowie in zwei Beständen im Kreis Kaiserslautern festgestellt worden, teilte das Landesuntersuchungsamt in Koblenz am Donnerstag mit.

Das gesamte Bundesland bleibt weiterhin Sperrgebiet. Damit ist der Transport unter anderem von Rindern, Schafen und Ziegen eingeschränkt.

Die Blauzungenkrankheit kann vor allem diese Tiere befallen. Für den Menschen gilt der Erreger als ungefährlich. Sie wird über kleine blutsaugende Mücken zwischen den Tieren übertragen. Die Seuche war im vergangenen Jahr in Baden-Württemberg ausgebrochen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.