Radfahrerin von Rechtsabbieger getötet

0
Foto: Carsten Rehder / dpa-Archiv

NEUWIED. Eine 85-jährige Radfahrerin ist in Neuwied an einer Fußgängerampel von einem Auto erfasst worden und im Krankenhaus an ihren Verletzungen gestorben.

Der 61-jährige Autofahrer habe beim Rechtsabbiegen wahrscheinlich den Vorrang der Radfahrerin missachtet, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Staatsanwaltschaft Koblenz will den Unfallhergang durch einen Gutachter klären lassen. Die Polizei stellte Auto und Fahrrad sicher.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.