„Etliche Meter durch die Luft geflogen“ – Frau nach heftigem Unfall in Lebensgefahr

0
Symbolbild // dpa

LUXEMBURG. Am gestrigen Samstagnachmittag, 12. Januar, gegen 17 Uhr, kam es in der route de la Sûre im luxemburgischen Reisdorf zu einem schweren Verkehrsunfall.

Dabei fuhr ein Autofahrer durch die Ortschaft in Richtung Moestroff, als er, nahe der Einmündung zur „Cité Jean Hientgen“, eine Fußgängerin auf dem Zebrastreifen zu spät erblickte und diese mit seinem Fahrzeug erfasste. Durch den Aufprall wurde die Frau „etliche Meter durch die Luft geschleudert“, wie die Polizei mitteilt.

Noch vor Ort wurde die Frau von den Rettungskräften und dem Notarzt erstversorgt, bevor sie anschließend in ein Krankenhaus verbracht wurde. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde die Spurensicherung der Kriminalpolizei mit der Untersuchung befasst und das Unfallfahrzeug beschlagnahmt. Die Fußgängerin trug lebensgefährliche Verletzungen davon.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.