Prozess um Explosion bei BASF in Ludwigshafen am 5. Februar

0
Nach einer Explosion brennt es auf dem Gelände des Chemiekonzerns BASF. Foto: Einsatzreport Südhessen/ dpa-Archiv

FRANKENTHAL. Der Prozess um eine Gasexplosion auf dem BASF-Gelände in Ludwigshafen, bei der vor gut zwei Jahren fünf Menschen getötet wurden, beginnt am 5. Februar.

Geplant seien derzeit insgesamt 13 Verhandlungstermine, teilte das Landgericht Frankenthal am Freitag mit. Bei der Explosion am 17. Oktober 2016 oder in Folge dieser Detonation kamen vier Mitarbeiter der Werkfeuerwehr und ein Matrose ums Leben. 44 weitere Menschen wurden verletzt.

Ein heute 64 Jahre alter Arbeiter einer von der BASF beauftragten Spezialfirma soll versehentlich eine falsche Leitung durchgeschnitten haben, was die Explosion auslöste. Ihm wirft die Staatsanwaltschaft Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion vor.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.