Fahrer seit mehr als 30 Stunden unterwegs: Reisebus gestoppt

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

MONTABAUR Wegen erheblicher technischer Mängel und überlanger Lenkzeiten der beiden Fahrer ist ein Reisebus mit 48 Fahrgästen auf der Autobahn 3 bei Montabaur gestoppt worden.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, zeigten die Aufzeichnungen des Fahrtenschreibers, dass die beiden Fahrer bei der Kontrolle am Donnerstag ihre Lenkzeiten deutlich überschritten hatten. Fahrgästen zufolge war der Bus am frühen Mittwochmorgen im Kosovo losgefahren.

Die Fahrer gaben nach Polizeiangaben einen nachweislich falschen Abfahrtsort in Ungarn an. Keiner konnte die erforderliche Berufskraftfahrer-Qualifikation vorweisen. Zudem wurden in Deutschland Haltestellen angefahren, die nicht genehmigt waren. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Ersatzfahrer brachte die Fahrgäste am Abend nach Düsseldorf.

Bereits am Samstag war ein Bus desselben Unternehmens bei einer Kontrolle wegen technischer Mängel und Verstößen gegen die Lenkzeit aus dem Verkehr gezogen worden. Gegen die beiden Fahrer, den Halter und das Unternehmen wurden Ordungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.