Brennendes Fett mit Wasser gelöscht – Verletzte bei Küchenbrand in Ockfen

0
Foto: dpa-Archiv

OCKFEN. Am heutigen Montag, 07.01.2019, kam es gegen 12.15 Uhr in der Hauptstraße in Ockfen in einer Wohnung im Dachgeschoß eines Mehrfamilienhauses in der Küche zu einem Brand.

Nach bisherigem Kenntnisstand geriet Fett in einer Pfanne auf dem Ofen der Küche in Brand. Die Familienmitglieder versuchten den Brand mit Wasser abzulöschen, wobei der Wohnungsinhaber sich bei dem Löschversuch Verletzungen zuzog und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Drei weitere Familienmitglieder wurden vorsorglich (Verdacht Rauchgasintoxikation) in Krankenhäuser eingeliefert. Ein Teil der Küchenzeile wurde durch das Feuer zerstört. Die Schadenshöhe wird nach ersten Schätzungen mit 10.000 EUR angegeben, wobei die Schadenssumme aufgrund Rauch in der Wohnung höher liegen könnte.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Ockfen/Saarburg , das DRK und die Polizeiinspektion Saarburg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.