«Kino Heimat» für Edgar Reitz-Fans öffnet im Hunsrück

0
Die Fassades des «Kino Heimat» in Morbach ist zu sehen. Foto: Kino Heimat Morbach/dpa-Archiv

MORBACH. Fans des Regisseurs Edgar Reitz («Heimat», «Die andere Heimat») können sich seine Filme künftig in einem eigenen Kino in seiner Geburtsstadt Morbach im Hunsrück anschauen.

Das neue «Kino Heimat» werde am 11. Januar bei einer Feier mit Reitz (86) eröffnet, teilte der Betreiber Alfons Schramer mit. Mit 30 Plätzen auf knapp 40 Quadratmetern sei es das kleinste Kino in Rheinland-Pfalz.

Das Mini-Kino grenzt unmittelbar an das Elternhaus von Reitz und steht dort, wo einst die Garage war. Darin habe er als zehnjähriger Junge mit einem Spielzeugprojektor für Nachbarskinder kleine Filmvorführungen gemacht, sagte Reitz der Deutschen Presse-Agentur. «Da schließt sich wirklich ein Kreis, dass dieselbe Person nach einem langen Lebensweg, der um die ganze Welt ging, wieder da ankommt, wo sie herkommt.»

Im Elternhaus ist seit Herbst 2013 das «Café Heimat» untergebracht: Dazu gehört auch eine Dauerausstellung mit Requisiten und Dokumenten. Im Mittelpunkt vom «Kino Heimat» stehe das Lebenswerk von Reitz, sagte Schramer. Außerdem solle es eine Serie mit den Lieblingsfilmen von Reitz geben. Schließlich werde das Programmkino einen besonderen Fokus auf den internationalen Kurzfilm legen.

Auch nach Einschätzung der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater in Berlin ist das neue Kino in Morbach das kleinste in Rheinland-Pfalz. «Es ist auch bundesweit ungewöhnlich», sagte Geschäftsführer Felix Bruder.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.