Landesmuseum: Großes Ferienprogramm

0

TRIER. Wer in den Sommerferien nicht nur an den Strand reisen will, sondern auch ins antike Rom, ist im Rheinischen Landesmuseum Trier genau richtig: Im diesjährigen Sommerferienprogramm dreht sich alles ums Essen in der Antike.

Dienstag, 10. Juli sowie Mittwoch, 11. Juli, jeweils 15 bis 16.30 Uhr

Kinderferienprogramm: „Zu Tisch mit den Römern“

Sommerferien! Lust auf eine ganz besondere Reise? Das Ferienprogramm im Landesmuseum bietet Schülern zwischen 8 und 12 Jahren einen köstlichen Ausflug in die römische Vergangenheit – „Zu Tisch mit den Römern“ entdecken die Teilnehmer die Lieblingsgerichte der römischen Kinder und werden zu Experten der antiken Esskultur.

Schon die Römer hatten eine Vielzahl an Gewohnheiten, was das Essen angeht. Wer neugierig ist, was wohl die römischen Kinder am liebsten gegessen haben und wie man sich als Römer beim Essen benahm, sollte in den Sommerferien unbedingt ins Museum kommen. Wie wurde damals gekocht, welche Zutaten hat man benutzt? Und woraus wurde gegessen und getrunken? Das und mehr findet man auf der Entdeckungsreise in die römische Esskultur heraus. Und damit die Teilnehmer zu Hause mal ausprobieren können, wie ein Römer zu essen, stellen sie zum Abschluss einen ganz besonderen Trinkbecher her – nach römischem Vorbild! Für Kinder von 8 bis 12 Jahren, die Termine sind einzeln zu buchen. Kostenbeitrag 4 Euro pro Kind inkl. Eintritt. Anmeldung unter Tel. 0651- 97740.

Sonntag 8. Juli, 15 Uhr

Führung durch das Landesmuseum

200.000 Jahre in 90 Minuten erleben: Das bietet die öffentliche Führung durch die Dauerausstellung des Landesmuseums, die für ihr modernes Design im letzten Jahr mit dem „red dot design award: best of the best“ ausgezeichnet wurde. Die Reise in die Vergangenheit reicht von der Steinzeit bis zur Neuzeit.

Dauer ca. 90 min. Kostenbeitrag 2,00 € plus Ausstellungseintritt (6,00 €, erm. 4,00 €, Ermäßigungen und Familienkarten vorhanden). Vorherige Anmeldung nicht möglich.

Mediales Raumtheater

„Im Reich der Schatten – Leben und Lieben im römischen Trier“

Dienstags bis Sonntags entführt Albinius Asper um 11.30 und um 14.30 Uhr in die Unterwelt; wenn gewünscht, sogar auf Englisch, Französisch und Niederländisch!

Wer sich ein wenig verzaubern lassen will, den schicken wir auf eine Reise von der Neuzeit in die phantastische Welt des römischen Trier. Dort nimmt der Gott Merkur den trauernden Albinius Asper mit auf die Suche nach seiner verstorbenen Frau. Im Reich der Schatten begegnet er eitlen Matronen, Weinhändlern, Wagenlenkern und anderen Gestalten… Kann Asper den zahlreichen Versuchungen der Unterwelt widerstehen, wo sogar ein Gott darum bemüht ist, ihn seine Gattin vergessen zu lassen?

Modernste Technik projiziert die Reise des Albinius Asper auf meterhohe römische Grabdenkmäler und Wandflächen und erweckt die antiken Reliefs zu Leben. Der Zuschauer kann sich im Schattenreich, dem Ausstellungsraum der römischen Grabmonumente, frei bewegen und somit noch tiefer in die Vergangenheit eintauchen.

Vorstellungen Di-So 11.30 und 14.30 Uhr. Preis 8,50 €, Ermäßigungen und Familienkarten vorhanden. Tageskasse im Landesmuseum, Vorverkauf unter www.ticket-regional.de und bei der Tourist-Information Trier. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.