Zweimal Unfallflucht im Hunsrück – Zweimal von Polizei noch erwischt

0
Foto: Monika Skolimowska/dpa-Archiv

MORBACH. In der Nacht von Freitag, 21.12.18 auf Samstag, 22.12.18 kam es im Zeitraum von 04.15 Uhr bis 04.45 Uhr in der Ortslage Morbach zu zwei Verkehrsunfallfluchten.

Der erste Unfall ereignete sich in der Hochwaldstraße. Ein PKW, welcher in Richtung Bruchweiler fuhr, kam nach links von der Straße ab, prallte gegen eine Betonkante und überschlug sich. Der PKW kam auf dem Dach zum Stillstand. Noch bevor die ersten Kräfte eintrafen, entfernte sich der 28-jährige Unfallverursacher und hinterließ sein völlig beschädigtes Fahrzeug an der Unfallstelle. Der verantwortliche Fahrer konnte im Verlauf des Nachmittages ermittelt werden.

Der zweite Verkehrsunfall ereignete sich nur wenige Minuten nach dem ersten in unmittelbarer Nähe des Kreisverkehrs Ortsausgang Morbach in Richtung Hunsrückhöhenstraße. Dort kam ein 45-jähriger PKW-Fahrer ebenfalls nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Verkehrsinsel und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Dieses und auch sein PKW wurden erheblich beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete mit dem beschädigten Fahrzeug, konnte aber im Verlauf der frühen Morgenstunden gestellt werden.

Der Gesamtschaden beider Unfälle beläuft sich auf etwa 9500 Euro.

Da der Verdacht bestand, dass beide Fahrzeugführer die Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss verursachten, wurde beiden eine Blutprobe entnommen. Zudem wurde der Führerschein des 45-jährigen beschlagnahmt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.