Eifel: Aus Schlaf gerissen – Familie nach Kohlenmonoxid-Vergiftung schwer verletzt!

0

Bildquelle: Paul Zinken / dpa-Archiv

WIERSDORF. Eine fünfköpfige Familie hat in Wiersdorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm) eine Kohlenmonoxidvergiftung überlebt.

Wie die Polizei mitteilte, sind alle Familienmitglieder bei dem Unfall am Freitagmorgen schwer verletzt worden, befinden sich jedoch außer Lebensgefahr. Der Familienvater sei durch das unregelmäßige und laute Atmen seines 14-jährigen Sohnes aufgewacht und habe daraufhin die Rettungskräfte alarmiert. Die Familie wurde in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Die Mutter und der 14-jährige Sohn wurden mit der höchsten CO-Belastung ins Krankenhaus nach Wittlich verbracht. Der Vater und der zweite Sohn ins Krankenhaus Bitburg und die Tochter in ein Trierer Krankenhaus.

Nach Angaben der Polizei ist das Gas wohl durch einen Holzofen ausgetreten. Ein Sachverständiger soll die genaue Ursache klären.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.