Kurt Beck bleibt Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung

0
Kurt Beck (SPD), Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung. Foto: Gregor Fischer/Archiv

Der frühere rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck ist als Vorsitzender der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) wiedergewählt worden.

Die frühere nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und der ehemalige DGB-Vorsitzende Michael Sommer wurden nach Angaben der Stiftung vom Montag ebenfalls einstimmig von der Jahresmitgliederversammlung als Stellvertreter bestätigt.

Der 69 Jahre alte Beck hatte nach dem Tod von Peter Struck Anfang 2013 die Leitung der FES übernommen. Die FES unterstützt rund 2950 Studenten und Promovierende und setzt sich mit 106 Auslandsbüros für die Ideen einer sozialen Demokratie ein. Ihr Etat betrug 2017 eigenen Angaben zufolge rund 176,6 Millionen Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.