Fliegerbombe in der Eifel: Entschärfung am Dienstag

Auch mehr als 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg werden in Rheinland-Pfalz immer wieder gefährliche Blindgänger entdeckt. Nun bekommt der Kampfmittelräumdienst an einem Bahnhof neue Arbeit.

0
Eine amerikanische 125-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg liegt auf der Schaufel eines Baggers am Ostbahnhof. Foto: Thomas Frey /dpa-Arvchiv

MAYEN. Eine 125-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Montag bei Bauarbeiten in Mayen in der Osteifel aufgetaucht. «Sie liegt auf der Baggerschaufel. Der Baggerführer hat sie versehentlich mit rausgenommen», sagte der Technische Leiter des Kampfmittelräumdienstes Rheinland-Pfalz, Horst Lenz.

Die Entschärfung ist laut Stadtverwaltung für Dienstagabend (18.12., 20 Uhr) geplant. In einem Radius von rund 300 Metern müssen zuvor zur Sicherheit mehrere hundert Anwohner ihre Häuser verlassen. Die nähere Umgebung des Fundorts am Ostbahnhof von Mayen war auch schon am Montag gesperrt.

«Allen Bürgerinnen und Bürgern wird empfohlen, das Gebiet weiträumig zu meiden», hieß es. Eine lokale Bahnverbindung wurde unterbrochen. Die Bombe auf der Baggerschaufel wurde bewacht.

Erst am vergangenen Samstag war im pfälzischen Gönnheim eine US-amerikanische 500-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.