In Böschung “gerauscht“ – Fahrer betrunken und auf Droge!

2

BISSEN. Bereits am späten Montagabend, 10. Dezember, gegen 21.15 Uhr, wurde der luxemburgischen Polizei ein Unfall auf der Strecke Bissen-Boevange-sur-Attert gemeldet.

Der Fahrer und alleinige Insasse hatte in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen verloren, steuerte in der Kurve geradeaus und kam in erst in einer Böschung zum Stillstand. Der Verunfallte, der leichte Verletzungen davontrug, wurde durch de Rettungsdienst noch vor Ort erstversorgt.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Zudem gestand er, an diesem Tag Cannabis konsumiert zu haben. Sowohl der Alkohol-, als auch der Drogentest erbrachten ein positives Resultat, woraufhin de Führerschein eingezogen wurde.

2 KOMMENTARE

  1. Cannabis ist schon lange legal für Patienten mit ausgewählten Krankheiten verschreibbar. Und diese Leute fahren dann auch Auto, nur eben nicht im Delirium des Drogenmissbrauchs, sondern wie bei Alkohol: Wer 0,3 Promille hat und keine auffällige Fahrweise zeigt, bleibt ungeschoren.
    Immer geschoren wird hingegen, wer mit mehreren verschiedenen Spaßmachern im Blut erwischt wird, denn darin wird generell ein Missbrauchsverhalten und somit Kontrollverlust gesehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.