Mann will Polizei mit gefälschtem Führerschein täuschen

0
Foto: Sebastian Willnow/dpa-Archiv

KAISERSLAUTERN. Ein 23-Jähriger hat der Polizei in Kaiserslautern bei einer Kontrolle einen gefälschten Führerschein vorgelegt. Nun wird wegen des Verdachts der Urkundenfälschung gegen ihn ermittelt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der junge Mann hatte bei einer Verkehrskontrolle am Sonntag zunächst keinen Führerschein vorzeigen können und sollte das Dokument deshalb nachträglich vorzeigen.

Als er die Fahrerlaubnis später auf einem Revier vorlegte, wurden die Beamten misstrauisch. «Wie sich herausstellte, war der Führerschein gefälscht», erklärte ein Polizeisprecher. Ob der Mann überhaupt eine echte Fahrerlaubnis besitzt oder ohne unterwegs war, blieb zunächst unklar.

Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung ist ihm bereits sicher.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.