Zielübungen mit Luftgewehr am Fenster: Polizeieinsatz

0
Foto: dpa-Archiv

KAISERSLAUTERN. Ein 30-Jähriger mit einem Luftgewehr hat in Kaiserslautern einen größeren Polizeieinsatz verursacht. Anwohner alarmierten die Polizei, weil der Mann mit einem Gewehr an einem Wohnungsfenster hantierte, wie die Beamten am Montag mitteilten.

Mehrere Streifen rückten am Sonntagnachmittag aus und sperrten großräumig die Straßen rund um die Wohnung ab.

Als der 30-Jährige den Einsatz bemerkte, kam er von sich auf die Beamten zu. «Er erklärte, lediglich Zielübungen mit einem Luftgewehr gemacht zu haben», hieß es. Mit dem Luftgewehr wurde nach ersten Ermittlungen nicht aus dem Fenster geschossen. Die Polizei stellte die Waffe sicher und prüft nun, ob der 30-Jährige den Einsatz bezahlen muss.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.