In den Gegenverkehr gekracht – Schwerer Verkehrsunfall fordert 3 Schwerverletzte

0
Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Jens Büttner/dpa-Archiv

WESTERBURG. Am heutigen 08.12.2018 um 11:20 Uhr kam es auf der L 288 zwischen Gemünden und Langenhahn in Höhe Westerburg (Westerwaldkreis) zu einem schweren Verkehrsunfall.

Dabei kam die 19-jährige Unfallverursacherin aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einer 60-jährigen Fahrzeugführerin zusammen. Bei dem Unfall wurden die beiden Fahrerinnen schwer verletzt und in Krankenhäuser verbracht.

Die 13-jährige Beifahrerin der Unfallverursacherin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Westerburg aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Sie wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verbracht.

Zur Ermittlung des Unfallherganges wurde eine Gutachter beauftragt.

Im Einsatz waren neben der Polizei auch das DRK mit zwei Rettungshubschraubern, die Straßenmeisterei, sowie die Feuerwehr Westerburg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.