Region – Bundesstraße nach Felssturz immer noch einseitig gesperrt

0

ENKIRCH. Auch knapp anderthalb Tage nach einem Felssturz ist die Bundesstraße 53 zwischen Enkirch und Traben-Trarbach nur einspurig befahrbar.

Bis zum Ende der Begutachtung werde der Verkehr mit Tempo 30 an der Gefahrenstelle vorbeigeführt, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen. Weitere Felsen seien nicht abgestürzt.

Am Montagabend hatte starker Regen den Felsabrutsch ausgelöst. Rund 30 Tonnen Gestein stürzten aus einem Felshang, einige Felsbrocken landeten auf der Straße. Menschen wurden nicht verletzt. Wie lange die Straße noch einseitig gesperrt bleibt, konnte die Polizei nicht sagen.

(dpa/lrs)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.