Arbeiten in der Großregion – Informationsabend für alle Grenzpendler und Jobsuchende (kostenlos)

0
Symbolbild // Foto: dpa

TRIER. Die geografische Lage der Region Trier mit der Nähe zum Nachbarland Luxemburg bietet spannende berufliche Möglichkeiten. Diese Interkulturalität ist jedoch Chance und Herausforderung zugleich. Denn es gibt vieles zu beachten, wagt man den Schritt über die eigene Landesgrenze hinaus. Beim Informationsabend „Arbeiten in der Großregion“ am 6. Dezember von 18 bis 20:30 Uhr in der Agentur für Arbeit Trier (Dasbachstraße 9) erfahren Besucher alles Wissenswertes rund um die Themen Jobsuche und Beschäftigung in der Grenzregion.

Die EURES-Beratung (European Employment Service) der Agentur für Arbeit Trier steht Grenzpendlern und Jobsuchenden mit Rat und Tat zur Seite. Gemeinsam mit den Experten der luxemburgischen Arbeitsverwaltung ADEM zeigen sie Karriereperspektiven in der Großregion auf und geben Tipps zur passenden Bewerbung im Ausland. Fragen zum Arbeitsrecht, der Besteuerung und der Sozialversicherung sowie des Kindergeldes beantworten die jeweiligen Experten zum Beispiel von der Deutschen Rentenversicherung, der deutschen und luxemburgischen Familienkasse oder des Finanzamtes. „Der Informationsabend ist die perfekte Plattform, um alle wichtigen Ansprechpartner rund um eine Berufstätigkeit in der Großregion an einem Ort zu treffen,“ erklärt Nicola Spieles, EURES-Beraterin der Agentur für Arbeit Trier. „Die Experten geben in einer angenehmen Atmosphäre kompetent Auskunft und tragen somit dazu bei, dass dem Berufsalltag im Ausland nichts mehr im Wege steht.“

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Weitere Informationen gibt es bei der EURES-Beratung unter 0651/205-3003 oder Trier.Eures@arbeitsagentur.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.