Mit Helikopter in Trierer Krankenhaus – Radfahrer nach Kollision in akuter Lebensgefahr

4
Ein Team des Rettungshelikopters Christoph 41 der DRF Luftrettung.

Bildquelle: Foto: F. Kraufmann/ (dpa) Archiv

BIRKENFELD. Am heutigen Dienstagmorgen, 27. November, gegen 7.45 Uhr, ereignete sich auf der B 41 Birkenfeld, Einmündung B 269 (Saarstraße) ein schwerer Verkehrsunfall unter der Beteiligung eines Radfahrers.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand bog der 42-jährige Radfahrer von der Saarstraße nach links auf die B 41 ein, ohne dabei auf die Vorfahrt des Querverkehrs zu achten. Dadurch kam es zu einer Kollision mit einem Fahrzeug, welches von einer 18-jährigen Frau in Richtung Idar-Oberstein / Bad Kreuznach geführt wurde.

Der Radfahrer erlitt durch den Zusammenstoß schwerste Kopfverletzungen und wurde durch einen Rettungshubschrauber in ein Trierer Krankenhaus verbracht. Für ihn verletzten Radfahrer besteht akute Lebensgefahr.

Die Führerin des beteiligten PKW blieb unverletzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Birkenfeld unter der Telefonnummer 06782/9910 in Verbindung zu setzen

4 KOMMENTARE

  1. Ganz genau! Fahren kreuz und quer .quetschen sie in jede lücke rein.sie sollen froh sein das viele auto fahrer achtsam fahren sonst wären wirklich viele platt!!!

  2. Es gibt auch Radfahrer die sich in jeglicher Verkehrssituation zu benehmen wissen und als gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer ernstgenommen werden wollen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.