Falsche Polizistin festgenommen: 17 Betrugsfälle

0
Foto: Franziska Kraufman / dpa-Archiv

LANDAU. Ermittler aus Landau und aus Mannheim haben in enger Zusammenarbeit eine falsche Polizeibeamtin festgenommen, die in 17 Betrugsfälle verwickelt sein soll. Das teilte die Polizei in Landau (Rheinland-Pfalz) am Montag mit.

Eine 78-jährige Frau aus dem Kreis Germersheim hatte die Beamten demnach auf die Spur gebracht. Die Rentnerin hatte Anfang Oktober einen Anruf von einem angeblichen Polizisten aus Germersheim erhalten.

Dieser sagte ihr, ein Einbrecher sei auf dem Weg zu ihr, um ihr Bargeld zu stehlen. Deshalb schicke er eine Kollegin vorbei, um das Geld zu verwahren. Die 78-Jährige händigte der Unbekannten neben Geld auch Schmuck aus, wurde aber misstrauisch und erstattete Anzeige.

Echte Polizeibeamte nahmen wenige Tage später die verdächtige Frau bei einer weiteren Tat fest – auf Grund der guten Beschreibung sowie weiterer Ermittlungen des Polizeipräsidiums Mannheim (Baden-Württemberg). Die Frau steht im Verdacht, in 15 weitere Fälle verstrickt zu sein. Die Strafverfahren werden voraussichtlich zentral von der Staatsanwaltschaft Heidelberg übernommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.