Nieselregen statt Sonnenschein in der Region

0
Foto: Felix Kästle / dpa-Archiv

OFFENBACH/REGION TRIER. Trübes, verregnetes November-Wetter erwartet Rheinland-Pfalz und das Saarland in den kommenden Tagen. Blauer Himmel und Sonnenschein wie im goldenen Herbst sind nicht drin. Meist hängt eine dichte Wolkendecke über den Bundesländern, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag berichtete.

Temperaturen im zweistelligen Bereich werde es auch nicht geben – und es regne vorerst. Am Sonntag sei es vorwiegend stark bewölkt bis bedeckt. Zeitweise gebe es Regen oder Sprühregen. Erst am Nachmittag lockere es etwas auf. Es werde in der Region 4 bis 8 Grad warm, und der Wind wehe schwach bis mäßig aus Ost- und Nordost.

In der Nacht fallen die Temperaturen dem DWD zufolge im Bergland und auch anderswo dann unter die Null-Grad-Grenze. Auf manchen Straßen und Wegen sei deshalb Glätte zu erwarten.

Am Montag ein ähnliches Bild: Viele Wolken, gebietsweise etwas Nieselregen, Höchstwerte zwischen 4 bis 7 Grad. In der Nacht fröstele es, und im Bergland werde es mit Schneeregen besonders ungemütlich.

Am Dienstag ist es laut dem DWD nicht nur weiter stark bewölkt, sondern teils auch trüb aufgrund hochnebelartiger Wolken. Mancherorts niesele es wieder, im Tagesverlauf lockere die Wolkendecke dann von Norden her auf. Die Temperatur liege zwischen 2 bis 5 Grad.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.