Black Friday in Trier: Polizei sucht Zeugen nach mehreren Verkehrsunfällen

0
Foto: Stefan Puchner / dpa-Archiv

TRIER. In Trier kam es am gestrigen Freitag zu mehreren Verkehrsunfällen im Stadtgebiet. Die Polizeiinspektion Trier bittet hierbei um Mithilfe und sucht Zeugen der Unfälle.

Gegen 17.20 Uhr kam es gestern Nachmittag zu einem Zusammenstoß zweier PKW am Trierer Martinsufer. Die beiden Fahrzeuge befuhren zunächst die Kaiser-Wilhelm-Brücke und wollten anschließend vom Martinsufer, nach links, in die Ausoniusstraße abbiegen. Nach der Kollision beider Fahrzeuge im Kreuzungsbereich am Martinskloster waren diese nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es kam im Feierabendverkehr dadurch zu erheblichem Rückstau im Bereich der Moseluferstraßen.

Ein Unfallbeteiligter, der sich nach einem Zusammenstoß zwischen Kaiserstraße und Südallee unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat, wird ebenfalls gesucht. Zuvor waren beide Fahrzeuge gegen 17.50 Uhr in Höhe der Synagoge von der Kaiserstraße in die Südallee abgebogen. Hierbei soll ein bislang nicht bekannter PKW den Fahrstreifen gewechselt haben. Ein nachfolgender grauer VW-Golf musste deshalb ausweichen und streifte dabei den Mast der Lichtzeichenanlage am linken Fahrbahnrand. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Durch den Aufprall wurde der graue Golf auf der linken Fahrzeugseite stark deformiert. Durch Kräfte der Feuerwehr Trier musste die Fahrertür mit Spezialwerkzeugen geöffnet werden. Es kam zu kurzzeitigen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Schließlich kam es gestern gegen 20.00 Uhr noch auf der Weismark zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Nachdem ein PKW-Fahrer von der Aulbrücke kommend, nach links in die Arnulfstraße abbiegen wollte, kollidierte er mit einem anderen PKW, welcher die Straße „Auf der Weismark“ in Richtung Aulstraße befuhr. Hierbei wurde ein Insasse verletzt, beide Fahrzeuge waren durch den Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Zeugen der Unfälle werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Trier zu melden (0651-9779 3200).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.