Auf Geburtstagsparty – Vater erschoss Sohn und Schwiegersohn!

0
Foto: dpa-Archiv

SAARBRÜCKEN. Ein 59 Jahre alter Angeklagter, der Mitte Mai seinen Sohn und seinen Schwiegersohn erschossen und seine Ex-Frau und Tochter verletzt haben soll, will sich heute vor dem Landgericht Saarbrücken erstmals zur Tat äußern. Der Verteidiger des Beschuldigten hatte dies in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur angekündigt.

Viktor H. muss sich in je zwei Fällen wegen Mordes und versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung und vorsätzlichem unerlaubten Besitz einer Schusswaffe verantworten. Er steht seit Ende Oktober vor dem Schwurgericht. Der Anklage zufolge war der Kraftfahrer am 19. Mai plötzlich im Haus seiner Ex-Frau im Stadtteil Brebach-Fechingen aufgetaucht, wo sie mit ihren Kindern und deren Familien ihren 60. Geburtstag feierte. Viktor H. soll durch die geöffnete Terrassentür eingedrungen sein und sofort mehrere Schüsse abgegeben haben. Sein Sohn (35) und sein Schwiegersohn (37) starben am Tatort, seine schwangere Tochter (30) wurde am Arm und seine geschiedene Frau am Oberkörper getroffen.

Der Prozess soll heute fortgesetzt werden. Dann könnte das Urteil fallen.

(dpa)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.