Hochschule Trier – Feierliche Vergabe der Deutschlandstipendien 2018

0

Bildquelle: HS Trier

TRIER. Im November wurden die neuen Deutschlandstipendiatinnen und –stipendiaten der Hochschule in einem feierlichen Rahmen mit Urkunden ausgezeichnet. Die Vergabefeier findet jedes Jahr statt und läutet den Beginn eines neuen Förderjahres ein. Sie gibt den privaten Förderern und den ausgezeichneten Studierenden die Möglichkeit zur persönlichen Vernetzung, welche neben der finanziellen Förderung ein wesentlicher Bestandteil des Stipendienprogramms ist.

Das Deutschlandstipendium fördert leistungsstarke Studierende, die neben guten Noten soziales Engagement aufweisen. Auch persönliche Umstände, die sich erschwerend auf das Studium auswirken, werden bei der Stipendienvergabe berücksichtigt. Gefördert wird das Stipendium von privaten Spendern und dem Bund. Im nun begonnenen Förderjahr (September 2018 – August 2019) werden 54 Deutschlandstipendien vergeben – sechs Stipendien mehr als im vorausgegangenen Förderturnus. Seit der Einführung des Stipendienprogramms an der Hochschule Trier im Jahr 2011 konnten bereits 366 Studierende von der Förderung profitieren. Dies bedeutet, dass Fördergelder in der Summe von 1.317.600 Euro eingeworben werden konnten, um den Studierenden der Hochschule ein erfolgreiches Studium zu ermöglichen.

Das Statistische Landesamt Rheinland-Pfalz erhebt in jedem Kalenderjahr die Gesamtzahl der Personen, die an den landesweiten Hochschulen mit dem Deutschlandstipendium gefördert werden. Die Hochschule Trier freut sich sehr, dass sie hierbei im Jahr 2017 unter den rheinland-pfälzischen Fachhochschulen den zweiten Platz belegen konnte. Zwischen Januar und Dezember 2017 wurden insgesamt 74 Studierende der Hochschule Trier mit dem Stipendium ausgezeichnet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.