Heimisches Gemüse aus Rheinland-Pfalz meist ohne Pestizid-Rückstände

0
Foto: dpa-Archiv

KOBLENZ. Gute Noten für heimische Gemüsesorten: Bei Laboruntersuchungen wurden in diesem und im vergangenen Jahr keine oder nur wenig Pestizid-Rückstände gefunden, wie das Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz am Mittwoch mitteilte.

Demnach standen rund 190 Proben unter anderem von Blumenkohl, Lauch, Pastinaken und Karotten auf dem Prüfstand. Zwei Drittel der Proben (136) stammten aus Deutschland. Davon wiederum kam das Gemüse in 54 Fällen von rheinland-pfälzischen Äckern. Sonst stammte es aus anderen EU-Ländern wie Belgien, Frankreich, Italien oder den Niederlanden.

Das Gesamtergebnis der Untersuchungen: 108 Proben waren laut LUA frei von Pflanzenschutzmitteln. Darunter waren 28 Proben aus Rheinland-Pfalz. In den restlichen Fällen wurden zwar Reste von mindestens einem Pestizid gefunden. «Diese lagen aber alle deutlich unterhalb der gesetzlich zulässigen Höchstmenge.» Aus Rheinland-Pfalz kamen 26 des wenig belasteten Gemüses.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.