Rheinland-Pfalz: Krankenhausaufenthalte werden immer teurer!

0
Foto: Patrick Seeger / dpa-Archiv

RHEINLAND-PFALZ. Ein Krankenhausaufenthalt wird immer teurer. «Am deutlichsten stiegen die stationären Kosten je Fall in Hessen und Rheinland-Pfalz», berichtete das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden. In beiden Bundesländern legten die Kosten jeweils um 5,3 Prozent zu.

Ein Krankenhausaufenthalt in Hessen kostete 2017 durchschnittlich 4797 Euro. Damit lag das Land leicht über dem Bundesdurchschnitt (4695 Euro). In Rheinland-Pfalz lag der Durchschnittswert pro Fall mit 4528 Euro knapp darunter.

Insgesamt kostete die stationäre Krankenhausversorgung in Deutschland im Jahr 2017 rund 91,3 Milliarden Euro. Das waren 3,9 Prozent mehr als im Jahr davor. Dazu kommen nichtstationäre Leistungen – zum Beispiel für Ambulanzen oder Forschung – von 14,5 Milliarden Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.