18-Jährige gerät in den Gegenverkehr – 3 Verletzte bei Crash zwischen Ralingen und Olk

6
Foto: dpa-Archiv

RALINGEN/OLK. Am heutigen 11.11.2018, befuhr eine 18 jährige Fahranfängerin gegen 14.30 Uhr mit ihrem PKW, VW Golf, die L42 aus Richtung B 51 kommend in Richtung Ralingen. In der abschüssigen Gefällstrecke verlor die Fahrzeugführerin in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug,

Sie geriet dadurch in den Gegenverkehr und streifte ein entgegenkommenden Van über die gesamte Länge der Fahrerseite, stieß anschließend gegen die Leitplanke und kam entgegen ihrer ursprüngliche Fahrtrichtung auf der Gegenfahrbahn zum Stehen.

Sowohl Fahrerin als auch Beifahrerin des VW Golf wurden leichtverletzt. Die Beifahrerin des Van wurde ebenfalls leicht verletzt.

Die verletzten Personen wurden nach Untersuchung/ Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen.

Zur Erstversorgung der Verletzten sowie der Bergung der Fahrzeug und Reinigung der Straße war die L 42 für ca. 2 Stunden gesperrt.

Im Einsatz waren ein Rettungswagen der Rettungswache Welschbillig und ein Rettungswagen des DRK Bitburg, die FFW`en aus Newel und Olk, die Polizeiinspektion Trier, der Rettungshubschrauber Christoph 10 mit Notarzt sowie die Straßenmeisterei Sirzenich.

Dank gilt dem Verhalten des vor Ort befindlichen Ersthelfers, der sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um die Verletzten kümmerte.

6 KOMMENTARE

  1. Bei dem Wetter muss nicht das Händi Auslöser gewesen sein, nasse Strassen und Laub und wenn man in der Fahrschule nicht aufgepasst hat dann weiss man nicht wie glitschig das sein kann, die Kurven auf dieser Strecke sind tückisch besonders wenn man bergab fährt. Wie viele junge Leute sind der Meinung dass wenn sie den Führerschein bestanden haben dann beherrschen sie alles. Das endet dann so.

  2. Man sollte nicht vorverurteilen, das sehe ich auch so. Aber aus meiner Erfahrung, kann ich schreiben: Wenn ich allerdings von jedem Auto, welches mir auf meiner Straßenseite entgegenkommt 5,-€ bekäme, wo der Fahrer ein Handy in der Hand hält, wäre ich schnell ein reicher Mann. Und meistens waren es weibliche Fahrer… Gott sei Dank konnte ich immer schnell genug reagieren, um einen Zusammenstoß zu vermeiden…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.