Opfer angefahren und liegen gelassen – 49-Jähriger tot!

1
Foto: dpa-Archiv

SAARBRÜCKEN. Am gestrigen Samstagabend, 10. November, ereignete sich gegen 22 Uhr ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei welchem ein 49-jähriger Mann tödlich verletzt wurde.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Fußgänger in der Straße „Im Weyerbachtal“ in Saarbrücken-Burbach von einem Kleinbus auf der Fahrbahn erfasst und blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn zurück. Der verantwortliche Fahrzeugführer entfernte sich nach dem Unfall von der Örtlichkeit.

Erst später wurde die verletzte Person von einem zufällig vorbeifahrenden Zeugen aufgefunden und der Sachverhalt bei der Polizei mitgeteilt.

Der aufgefundene 49 Jahre alte Saarbrücker wurde durch den Rettungsdienst in eine Saarbrücker Klinik verbracht, wo er letztlich an seinen schweren Verletzungen verstarb.

Der verantwortliche Fahrzeugführer und dessen Beifahrer stellten sich noch in der Nacht bei der Polizei. Gegen den 37 Jahre alten Fahrer und dessen 18-jährigen Beifahrer wurden Strafverfahren eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0681-962-2133 entgegen.

1 KOMMENTAR

  1. Das macht einen sprachlos, besonders falls sich herausstellen sollte dass man das Unfallopfer bei sofortiger ärztlicher Hilfe noch hätte retten können.
    Auf die Verurteilung des Fahrers bin ich gespannt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.