Angriff mit Bräterdeckel: Prozess gegen Vater und Sohn

0
Foto: Silas Stein / dpa-Archiv

BAD KREUZNACH. Ein völlig eskalierter Streit bei einer Feier samt einer Attacke mit einem Messer und dem Deckel eines Bräters beschäftigt das Landgericht Bad Kreuznach. Am gestrigen Freitag startete dort der Prozess gegen einen 31-Jährigen und seinen Vater aus Gödenroth im Rhein-Hunsrück-Kreis, wie ein Gerichtssprecher sagte.

Dem Sohn wird versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, dem 70 Jahre alten Vater Beihilfe zur gefährlichen Körperverletzung.

Es geht um einen Streit bei einer Geburtstagsfeier in einer Grillhütte in Bell-Völkenroth (Rhein-Hunsrück-Kreis) im Mai vergangenen Jahres. Seinerzeit soll der 31-Jährige mit anderen Gästen aneinandergeraten sein. Laut Anklage schlug er einer Frau den Bräterdeckel gegen Kopf und Arm, das Opfer erlitt unter anderem eine Gehirnerschütterung.

Später soll der 31-Jährige seinen Vater angerufen und gebeten haben, eine Waffe zu bringen. Der 70-Jährige kam mit einem Messer, mit dem der Sohn auf weitere Gäste losging. Ein Mann erlitt Schnittverletzungen, ihn soll der Sohn auch getreten haben. Im Vorfeld des Prozesses hatten beide Angeklagte angegeben, dass zunächst andere Gäste der Feier den Jüngeren angegriffen hätten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.