Wiltingen: Winzer des Jahres kommt bei «Vinum» von der Saar

1
Foto: Van Volxem

WILTINGEN/MAINZ. Der Weinführer «Vinum» hat einen Erzeuger an der Saar zum «Winzer des Jahres» gekürt. Die Weine des Weinguts van Volxem in Wiltingen mit ihrem Inhaber Roman Niewodniczanski glänzten «mit Präzision, Kraft und Finesse», sagte Chefredakteur Joel Payne am Freitag bei der Vorstellung des «Vinum Weinguide Deutschland» in Mainz.

Die Entscheidung trafen 20 Verkoster, die mehr als 11 000 Weine von rund 1000 Weingütern bewertet haben. Die Zahl der hauptberuflichen Winzer in Deutschland wird auf etwa 5000 geschätzt.

Als «Aufsteiger des Jahres» wählte der mit dem Schweizer Weinmagazin «Vinum» verbundene Führer den ehemaligen Bankmanager Niko Brandner mit seinem Sekthaus Griesel & Compagnie aus Bensheim an der Hessischen Bergstraße. Den Titel «Entdeckung des Jahres» erhielten die Geschwister Yvonne Libelli und Martin Lucas vom Pfälzer Familienweingut Margarethenhof in Forst.

In dieser Woche hat auch der Weinführer Gault&Millau seine Auszeichnungen vergeben: Als «Winzer des Jahres» wurden Fritz Keller und sein Sohn Friedrich aus Vogtsburg in Baden geehrt. Als «Aufsteiger des Jahres» benennt der neue «Gault&Millau Weinguide» Albert Behler vom Mosel-Weingut Karthäuserhof in Trier, als «Entdeckung des Jahres» das rheinhessische Weingut AdamsWein in Ingelheim. Als weiterer Weinführer wurde soeben der «Eichelmann 2019» aus dem Verlag Mondo Heidelberg vorgestellt.

1 KOMMENTAR

  1. 20 Verkoster haben 11000 Weine probiert !!!
    Würde mich mal interessieren wie deren Promilepegel über Wochen war ?
    Trotzdem Glückwunsch an den Gewinner von der Saar .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.