Kleinkinder und Erzieher nach Brand in Kita im Krankenhaus

0
Foto: Felix Hörhager/dpa-Archiv

ZWEIBRÜCKEN. Nach einem Brand in einer Kindertagesstätte in Zweibrücken sind fünf Kleinkinder und zwei Erzieher in ein Krankenhaus gebracht worden. Das Feuer war am Dienstagmittag an einem Spielzelt in einem Gruppenraum ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte.

Ersten Ermittlungen zufolge gelang es einem Dreijährigen, an ein Feuerzeug zu gelangen, das auf einem knapp zwei Meter hohen Regal gelegen hatte, und das Zelt in einem unbeobachteten Moment in Brand zu setzen.

Der Hausmeister konnte das Spielzelt laut Polizei schnell mit Wasser löschen. Der Boden des Gruppenraums wurde beschädigt. Der Schaden vergrößerte sich durch starke Rußentwicklung und liegt nach Angaben der Polizei mindestens im hohen vierstelligen Bereich.

Als das Feuer ausbrach befanden sich 97 Kinder und 13 Erzieher in der Einrichtung. Die meisten Kinder wurden daraufhin von ihren Eltern abgeholt. Ob die Einrichtung nach dem Brand für Instandsetzungs- und Reinigungsarbeiten geschlossen werden muss, war zunächst noch unklar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.