Statistik – Jeder Rheinland-Pfälzer produziert 531 Kilo Abfall im Jahr

4
Symbolbild "Mülltonnen"

Bildquelle: wikipedia

BAD EMS. Im Laufe eines Jahres hinterlässt jeder Mensch in Rheinland-Pfalz im Durchschnitt 531 Kilogramm an Haushaltsabfällen – so viel wie in keinem anderen Bundesland. Diese Zahl ermittelte das Statistische Landesamt in Bad Ems für das Jahr 2016.

Davon entfielen etwa jeweils ein Drittel auf organische Abfälle wie Biomüll, Wertstoffe wie Verpackungen und Glas sowie den restlichen Haus- und Sperrmüll.

Der meiste Müll fällt im Kreis Kaiserslautern an – dort waren es 753 Kilogramm pro Kopf. Danach folgten der Rhein-Hunsrück-Kreis (620) und die Kreise Bad Dürkheim und Cochem-Zell (je 602). Am wenigsten Müll produzierten die Menschen in der Stadt Koblenz (376), im Rhein-Pfalz-Kreis (432) sowie in den Städten Zweibrücken (459) und Mainz (461). Im Bundesschnitt sind es pro Kopf der Bevölkerung 462 Kilogramm.

4 KOMMENTARE

  1. Der Wert für KL ist nachweislich falsch. Wie die Rheinpfalz ermittelt hat, wurde zwar die Müllmenge korrekt errechnet, aber durch die Anzahl der gemeldeten Personen geteilt. Die hier stationierten Streitkräfte der USA wurden nicht mitgezählt.
    Glaube keiner Statistik!!!
    Selbst denken hilft.

  2. In einem Land wo die GRÜNEN mitregieren dürften solche Müllmengen gar nicht vorkommen.
    Passend dazu das Ranking deutscher Schuldenstädte:
    5 der 15 am meisten verschuldeten Städte Deutschlands, also ein Drittel, liegen in Rheinland-Pfalz.
    Trier, immerhin doppelt bestraft, denn der Jensen war jahrelang OB und seine Frau ist immer noch die Landesmutter, liegt auf Platz 15.
    Da sieht man mal was passiert wenn grün-sozialdemokratische Gutmenschen an der Macht sind.

  3. Lieber Peter, meinen Sie den Jensen welcher Trier in den Schlaf gebracht hat, eine Zeit in der aber rein gar nichts passiert ist. Kuschelklausi mit der bunten Trier Truppe? Wer bezahlt eigentlich, wenn die Malu auf Auslandsreise ist und er immer dabei ist? Meinen Sie den welchen man meiner Meinung nach aus den Analen der Stadt Trier am besten streichen würde? Nie gab es was Besseres als OB als Harnisch, Zimmermann und Schröer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.