35 Bewohner in drei Häusern: Verdacht des Mietwuchers

0
Foto: dpa-Archiv

ALZEY. Wegen des Verdachts des Mietwuchers und Betrugs ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft gegen zwei Hauseigentümer in Alzey. Bei Durchsuchungen am Mittwochmorgen in drei Ein- und Mehrfamilienhäusern trafen die Beamten 35 Bewohner an, wie die Behörden mitteilten.

Offiziell lauteten die Mietverträge auf Ein-Zimmer-Wohnungen mit Küche und Bad für monatlich 450 Euro.

Strafanzeige hatte das Jobcenter Alzey-Worms erstattet. Laut Polizei und Staatsanwaltschaft legten Leistungsempfänger Mietverträge für Wohnungen in den überbelegten Häusern vor und bekamen die Miete erstattet.

An den Durchsuchungen waren rund 90 Einsatzkräfte der Polizei beteiligt. Sie trafen einen der beiden beschuldigten Hauseigentümer in seiner Wohnung an und stellten Unterlagen, zwei Notebooks sowie Speichermedien sicher.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.