Wahnsinn im Kreis Trier-Saarburg: 20-Jähriger ohne Führerschein verursacht mehrere Verkehrsunfälle

0

WASSERLIESCH. Am heutigen Nachmittag, 23. Oktober, ereignete sich gegen 13.25 Uhr in Höhe des Kreisverkehrs Wasserliesch ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Dies teilte die Polizei am Nachmittag mit

Hierbei fuhr ein 20-jähriger luxemburgischer Staatsangehöriger mit seinem dunklen VW Golf Plus aus Richtung Tawern kommend in Richtung Trier. Kurz vor dem Kreisverkehr Wasserliesch kam er infolge überhöhter Geschwindigkeit zunächst nach links von der Fahrbahn ab, überrollte die hier befindliche, baulich erhöhte Verkehrsinsel, kam anschließend wieder auf die Fahrbahn zurück, kollidierte mit mehreren Verkehrszeichen und kam linksseitig der Fahrbahn unterhalb eines Abhanges zum Stehen.

Der 20-Jährige wurde durch den Aufprall verletzt und anschließend zwecks weiterer medizinischer Versorgung in ein Trierer Krankenhaus verbracht. An dem PKW des Unfallbeteiligten entstand Totalschaden. Es wurden außerdem mehrere Verkehrsschilder sowie die Leitplanke beschädigt.

Im weiteren Verlauf der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 20-Jährige zuvor bereits sowohl in Tawern als auch in Konz insgesamt drei weitere Verkehrsunfälle verursacht hat und sich hiernach unerlaubt von den Unfallstellen entfernt hat. Hierbei entstand lediglich Sachschaden.

Während der Bergung des Unfallfahrzeuges kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Strecke musste für einen Zeitraum von ca. 30 Minuten voll gesperrt werden.

Im Einsatz waren jeweils ein Rettungswagen aus Konz und Trier, zwei Streifen der Polizeiinspektion Saarburg, eine Streife der Polizeiwache Konz sowie die freiwillige Feuerwehr Konz.

Bei dem Verursacher wurde eine Blutprobe entnommen.

Zeugen oder etwaige weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion in Saarburg unter der Tel.-Nr.: 06581/9155-0 in Verbindung zu setzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.