Autobahnsperrung und Hubschraubereinsatz wegen 17-Jährigem

0
Foto: dpa-Archiv

NENTERSHAUSEN/LIMBURG. Ein weggelaufener 17-Jähriger hat am Sonntagabend für eine Sperrung und einen Hubschraubereinsatz im Bereich der A3 bei Limburg gesorgt und einen Polizisten attackiert.

Laut Polizeibericht war der psychisch kranke junge Mann auf der A3 in Richtung Köln aus dem Auto seiner Eltern gestiegen und fortgelaufen. Die Polizei sperrte daraufhin die Autobahn und suchte mit der Hubschrauberstaffel das umliegende Gebiet ab. Die Suche blieb zunächst erfolglos, die Beamten gaben die Fahrbahn nach etwa einer Stunde wieder frei.

Unterdessen wurde der junge Mann mutmaßlich in Nentershausen gesehen und schließlich von der Polizei am Limburger Bahnhof aufgegriffen, nachdem er versucht hatte, eine Laptoptasche zu stehlen. Bei der Festnahme schlug er einem Polizisten mit der Faust ins Gesicht.

Der 17-Jährige konnte nach Polizeiangaben schließlich in eine Psychiatrie gebracht werden – wie von seinen Eltern ursprünglich beabsichtigt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.