Ursache steht fest: So kam es zum schlimmen Brand im Saarburger Rathaus!

0
Feuerwehrleute löschen einen Brand im Hauptgebäude der Gemeindeverwaltung von Saarburg. Foto: Harald Tittel

SAARBURG. Zwei Monate nach dem Großbrand in der Gemeindeverwaltung von Saarburg steht die Ursache nach Angaben von Bürgermeister Jürgen Dixius fest.

«Dem Gutachter zufolge hat ein Nager ein Kabel beschädigt», sagte der CDU-Politiker am Freitag. Dies könne etwa ein Marder oder ein Siebenschläfer gewesen sein. Der Schaden an der Elektroleitung löste demzufolge einen Stichfunken aus.

Der Brand des denkmalgeschützten Gebäudes Mitte August verursachte einen Schaden von mehreren Millionen Euro. Die Versicherung habe mitgeteilt, dass sie dafür aufkomme, sagte Dixius. Zuvor hatte die Zeitung «Trierischer Volksfreund» über die Brandursache berichtet.

«Den Denkmalschutz wollen wir auch beim Wiederaufbau berücksichtigen, denn das Aussehen des Gebäudes prägt den Charakter der Stadt mit», sagte Dixius. Bei den Aufräumarbeiten nach dem Brand seien interessante architektonische Details festgestellt worden, etwa Bögen oder abgemauerte Kamine. Es gelte nun zu prüfen, ob und wie dies beim Wiederaufbau berücksichtigt werden könne, betonte der Bürgermeister.

«Es soll aber nicht mit Mehrkosten verbunden sein», sagte Dixius. Die Planung für den Wiederaufbau wird demnach am 6. November vergeben. In der Verbandsgemeinde Saarburg leben mehr als 23 000 Menschen.

(dpa)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.