Papst Paul VI. und Nonne aus Rheinland-Pfalz werden heiliggesprochen

0
Foto: dpa

Rom/Dernbach. Papst Paul VI. wird heute zusammen mit der deutschen Ordensschwester Maria Katharina Kasper in Rom heiliggesprochen. Kasper (1820 bis 1898) stammt aus dem Westerwald und ist Gründerin der Ordensgemeinschaft Dernbacher Schwestern, die sich um Alte und Kranke kümmert.

Der damalige Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst stellte den Antrag auf Eröffnung des Verfahrens. Zur Heiligsprechung werden rund 1500 Pilger vor allem aus dem Bistum Limburg in Rom erwartet.

Paul VI. war von 1963 bis 1978 Pontifex. Er beendete erfolgreich das Zweite Vatikanische Konzil (1962-1965), das als wegweisend für die Erneuerung der Kirche gilt. Bekannt ist er vor allem, weil er am Verbot der Verwendung künstlicher Verhütungsmittel wie der Pille strikt festhielt. Seine Kritiker nannten ihn deshalb «Pillen-Paul». Papst Franziskus wird auch den ermordeten salvadorianischen Bischof Oscar Romero auf dem Petersplatz in den Stand der Heiligen heben.

(dpa)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.