„Spiderman“ für Einbrecher gehalten – 40-Jähriger Kletterer hilft Nachbar aus der Patsche

0
Spiderman
Foto: dpa-Archiv

LUDWIGSHAFEN. Eigentlich waren sie nur auf Streife in Ludwigshafen unterwegs, doch plötzlich fanden sich Polizisten in einer Szene wie aus einem Hollywoodfilm wieder.

Am Mittwochnachmittag bemerkten sie, wie ein Mann ohne Sicherung an der Außenfassade eines Mehrfamilienhauses hinaufkletterte, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte. Als der «Spiderman» – in Beamtendeutsch «Fensterkletterer» – über den Balkon in einer Wohnung im ersten Stockwerk verschwand, seien die Beamten zunächst von einem Einbrecher ausgegangen.

Dabei handelte es sich tatsächlich quasi um einen Superhelden: Ein 52-Jähriger sagte den Beamten später, er habe sich aus seiner Wohnung ausgesperrt. Da er nicht auf den Schlüsseldienst warten wollte, der die Wohnung erst gegen Abend hätte öffnen können, bat er einen sportlichen 40-jährigen Bekannten um Hilfe. Der hilfsbereite «Spiderman» kletterte nach Schätzung der Polizei mehr als drei Meter an der Hauswand hoch und öffnete die Wohnungstür von innen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.