Flucht vor Geschwindigkeits-Kontrolle endet im Stromkasten!

0

NIEDERKORN. Bei einer nächtlichen Geschwindigkeitskontrolle der Luxemburger Polizei, wurde ein Autofahrer innerorts (50 Km/h) mit einer Geschwindigkeit von 83 Km/h gemessen.

Trotz deutlicher Haltezeichen der Polizisten beschleunigte der Fahrer und raste erst einmal an den Beamten vorbei. Diese nahmen alsdann die Verfolgung mit Blaulicht uns Sirene auf, welches den flüchtigen Fahrer jedoch nicht davon abhielt weiter mit überhöhter Geschwindigkeit, teilweise über 120Km/h, durch die Ortschaft zu fahren.

In Linger verlor der Fahrer allerdings die Kontrolle über seinen Wagen und verunfallte. Er überfuhr eine Grünfläche am Strassenrand und prallte gegen eine Mauer und einen Stromverteilerkasten. Die Beamten eilten dem Fahrer sofort zur Hilfe.

Es stellte sich heraus, dass der Mann unter zu hohem Alkoholeinfluss stand. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.