Strafe nach Pyro-Abbrennen: Fussball-Fans putzen Stadion

0

MAINZ. Stadion putzen statt Strafe zahlen: Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 lässt Fans eine vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) verhängte Strafe in Höhe von 15 000 Euro abstottern.

Die 05er einigten sich mit acht Fans, gegen die wegen des Abbrennens von Pyrotechnik strafrechtliche Prozesse geführt wurden, auf die Zahlung einer Barsumme sowie die Verrechnung von Arbeitsleistungen.

Im Gegenzug verzichtet der Bundesligist auf zivilrechtliche Schritte. Zu den Arbeitsleistungen gehören laut Vereinsangaben unter anderem „Reinigungsmaßnahmen in der Opel Arena und im Bruchwegstadion“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.