Boxlegende Karl Mildenberger ist tot – Rheinland Pfälzer boxte gegen Ali

0
ARCHIV - Boxer Karl Mildenberger (r) bei seinem Weltmeisterschaftskampf im Schwergewicht gegen Muhammad Ali alias Cassius Clay im Frankfurter Waldstadion, bei dem f¸r ihn in der 12. Runde das Aus kam (Archivfoto vom 10.09.1966). Karl Mildenberger feiert am am Donnerstag (23.11.2007) in seiner Heimatstadt Kaiserslautern seinen 70. Geburtstag. (zu dpa-Korr "Karl Mildenberger wird 70 - Niederlage machte ihn zum Helden" vom 19.11.2007) +++(c) dpa - Bildfunk+++

RHEINLAND-PFALZ. Der Bund deutscher Berufsboxer (BdB) hat mit Bestürzung auf den Tod des früheren Europameisters Karl Mildenberger reagiert.

«Das ist sehr traurig. Ein Großer ist gegangen. Mit dem Kampf gegen Ali hat er sich einen Platz in der Box-Geschichte gesichert», sagte BdB-Präsident Thomas Pütz der Deutschen Presse-Agentur und bestätigte damit Berichte mehrerer Zeitungen über den Tod des 80-Jährigen.

Mildenberger starb am Freitag in einem Hospiz in seiner Heimatstadt Kaiserslautern. Er wurde 1964 Europameister im Schwergewicht und kämpfte zwei Jahre später am 10. September 1966 im Frankfurter Waldstadion gegen Weltmeister Ali um den WM-Titel. Der Deutsche erhielt für seine Leistung gegen die Box-Legende aus den USA viel Anerkennung, verlor seinen berühmtesten Kampf seiner Karriere aber durch einen Abbruch des Ringrichters in der zwölften

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.