Mit Pistole herumgeballert – 36-Jähriger hält Innenstadt in Atem

2
Foto: dpa-Archiv

VÖLKLINGEN. Bereits am Freitag, 28.09.18, gegen 15:50 Uhr, wurde der Völklinger Polzei von einer namentlich bekannten Zeugin gemeldet, dass in der Völklinger Innenstadt eine männliche Person herumläuft, die eine Schusswaffe in der Hand hält und „herumschießt.“

Umgehend wurden 5 Streifenwagen zum Einsatzort geschickt. Nach erster Klärung der Lage und Fahndung nach der schießenden Person konnte kurze Zeit später ein 36-jähriger Völklinger, der auch schon polizeibekannt ist, in der Poststraße in Völklingen angetroffen werden. Der 36-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen.

Bei einer Personendurchsuchung konnte eine geladene Schreckschusspistole in einer mitgeführten Plastiktüte aufgefunden werden. Zudem konnte weitere Munition gefunden werden.

Die Person war erheblich alkoholisiert und befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand, sodass eine Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung unumgänglich wurde.

Gegen die Person wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetzt eingeleitet.

2 KOMMENTARE

  1. Also wenn da steht „in einem psychischen Ausnahmezustand“ dann war es vermutlich ein Deutscher, so wie Heidi, da scheint ein Zusammenhang zu bestehen, könnte man meinen, oder nicht!?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.