In Rheinland-Pfalz leben wieder mehr Menschen

4
Foto: google maps

BAD EMS/REGION TRIER. Die Bevölkerungszahl in Rheinland-Pfalz ist gestiegen. Im vergangenen Jahr lebten nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems 7600 mehr und somit insgesamt 4 073 679 Menschen im Land. Es seien mehr Menschen zu- als abgewandert.

Das Geburtendefizit von rund 9900 habe deutlich unter dem Wanderungsüberschuss von etwa 17 500 gelegen.

Es seien weniger Menschen als im Vorjahr aus dem Ausland zugewandert (69 714), aber immer noch deutlich mehr als noch 2014. Vor allem Rumänen, Polen und Bulgaren kamen nach Rheinland-Pfalz, wie die Experten berichteten.

Aus anderen Regionen Deutschlands zog es 71 650 Menschen ins Land, während etwas weniger Rheinland-Pfälzer (70 293) ihren alleinigen oder Hauptwohnsitz in ein anderes Bundesland verlegten.

Vor allem für die kreisfreien Städte Trier und Ludwigshafen verzeichnete das Landesamt positive Bilanzen von jeweils 4546 und 2138 Menschen.

Bei den Kreisen, in denen auffallend mehr Menschen zu- als fortgezogen sind, treten den Statistikern zufolge vor allem Mainz-Bingen (1870) und Ahrweiler (852) hervor.

4 KOMMENTARE

  1. (Wieder mal bin ich der Zensur Opfer geworden. Sorry, lokalo, dass ich nicht politisch korrekt bin, aber ich kann einfach nicht anders!)
    Woran es liegt, wissen wir alle, aber im schön bunten Maria-Luise-3er-Land gilt auch:
    WIR FAFFEN DAFF !

  2. Das liegt an Malu Dreyer und co, die macht sich nämlich für Familiennachzug stark, damit tapfere Männer, die schon vor Jahren ihr Heimatland verlassen haben, ihre Familien nachholen dürfen, die angeblich in Todesgefahr sind die sie aber trotzdem alleine zurückgelassen haben.

  3. Das liegt an Gutmenschen wie Chuck Worres, die schaffen eine Wohlfühlatmosphäre, der ein grosser Teil der Weltbevölkerung einfach nicht widerstehen kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.