Nach Überfall auf Filiale in Wittlich – Polizei fasst mutmaßlichen Bankräuber!

4
Messerattacke Blaulicht
Foto: dpa-Archiv

WITTLICH. Ermittler der Kriminaldirektion Trier haben die Identität des Mannes geklärt, der am vergangenen Dienstag, 25. September, versucht hat die Raiffeisenbank in Wittlich zu überfallen.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich um einen 36-jährigen Mann aus dem baden-württembergischen Rhein-Neckar-Kreis. Der Mann hatte am Dienstagmittag kurz vor 12 Uhr die Filiale in der Burgstraße betreten, eine Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Geld gefordert.

Nachdem ihm dies verwehrt wurde, warf er das Messer weg und ging aus dem Gebäude.

Der Mann wurde gestern auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier dem Haftrichter beim Amtsgericht Trier vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Der 36-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

4 KOMMENTARE

  1. Haha, die Antwort war gut, G.E., diese rechte Frau Bohlen und ihr Verfolgungswahn, die sitzt den ganzen Tag am Pauschaltouristenstrand an ihrem Computer und wartet sehnsüchtig, dass eine Meldung mit einem Verbrechen kommt, damit sie ihren einzigen ihr lebensbestimmenden Satz posten kann: Wer war es denn? Damit will sie natürlich wieder ihre rechte Vorurteile andeuten. Dann klopft sie sich geifernd auf die Oberschenkel, und denkt, yeaah, denen hab ich es aber jetzt wieder gezeigt. Oder denkt Frau Bohlen, die Polizei verrät ihr jetzt den Namen des Verdächtigen, wie es der AfDler unrechtmäßig und kriminell in Chemnitz getan hat!? Ach Frau Bohlen, oder vielleicht suchen Sie doch, wie G.E. meint, einen verwegenen Lebensgefährten!? Sie können davon ausgehen, dass es ein Deutscher war.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.