Versuchter Bankraub in Wittlich: Täter stellt sich der Polizei

1
Messerattacke Blaulicht
Foto: dpa-Archiv

WITTLICH/TRIER. Ein versuchter Bankraub mit einem bisher nicht identifizierten festgenommenen Tatverdächtigen beschäftigt die Trierer Kripo.

Am heutigen Dienstagmittag, 25. September, kurz vor 12 Uhr, betrat ein Mann die Filiale der Raiffeisenbank in der Burgstraße. Nach den bisherigen Ermittlungen bedrohte er eine Mitarbeiterin mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Geld. Nachdem ihm dies verwehrt wurde, warf er das Messer weg und ging aus dem Gebäude.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein. Im Rahmen dieser Fahndung meldete sich gegen 12.10 Uhr ein Mann in Tatortnähe bei einer Funkstreifenbesatzung und gab an, der gesuchte „Bankräuber“ zu sein. Der Mann wurde festgenommen.

Weitere Ermittlungen erhärteten den Tatverdacht. Die Personalien des Mannes stehen derzeit noch nicht fest. Die Ermittlungen der Kriminaldirektion Trier dauern an.

1 KOMMENTAR

  1. Bankraub mit einem Messer. Was war das denn wieder für ein Heini? Wird jeden Tag hübscher in Täuschland. Mittlerweile dürften die Personalien aber fest stehen!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.