Tief zieht über Region: Wetterdienst warnt vor Starkregen und Orkanböen

0
Von einer Windbˆe erfasst wird der Regenschirm eines Spazierg‰ngers. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

REGION. Am Sonntag wird es ungemütlich in Rheinland-Pfalz, Hessen und im Saarland: Meteorologen erwarten starken Wind mit vereinzelt kräftigen Regenfällen.

«Saarland und Rheinland-Pfalz erfasst ein Tief mit Sturm und Regen», teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mit. In Kammlagen seien Windgeschwindigkeiten bis zu 80 Stundenkilometer zu erwarten. Am Abend gebe es eine erhöhte Gefahr von Sturmböen – vereinzelt orkanartig.

«Einzelne Gewitter möglich», hieß es am Samstag auch in der Prognose für Hessen. Vor allem in der Nordhälfte seien gebietsweise länger anhaltender, bevorzugt am Abend auch kräftiger Regen und Starkregen mit Unwettergefahr nicht ausgeschlossen, teilte der DWD mit.

In der Nacht zum Montag seien bei starker Bewölkung weiterhin zeitweise kräftige Regenschauern zu erwarten – samt einer Kaltfront. Das neue Sturmtief «Fabienne» wird am Sonntagabend über der Mitte Deutschlands erwartet. Für Montag prognostiziert der DWD wechselnde Bewölkung mit zeitweise sonnigen Abschnitten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.