Erfolgreicher Auftakt in Wittlich – Von der Jobbörse direkt zur neuen Arbeitsstelle

0

WITTLICH. Rund hundert Jobsuchende besuchten die erste Jobmesse für die Lager- und Logistikbranche der Agentur für Arbeit am 11. September im Casino in Wittlich. Sie trafen auf 15 Arbeitgeber der Region – alle mit aktuellen Stellenangeboten im Gepäck. Und die erste Bilanz fällt durchweg positiv aus: 25 Bewerberinnen und Bewerber konnten Termine zu einem Vorstellungsgespräch ergattern. Eine Einstellung gab es sogar direkt auf der Messe vor Ort.

„Wir haben einen großen Personalbedarf. Wenn wir mit einem Bewerber sprechen, der uns überzeugt, zögern wir nicht mit einer Einstellung“, sagt Personalerin Nicola Junk-Hofer von der Firma SUKI International GmbH. Denn bei der aktuellen Situation auf dem Bewerbermarkt sei die Konkurrenz zwischen den Firmen um die besten Mitarbeiter groß. Das renommierte Unternehmen hat einem Kandidaten direkt auf der Logistikmesse eine Einstellungszuge erteilt. „Wir haben noch einige weitere interessante Gespräche geführt, die wir in einem Vorstellungsgespräch in unserer Firma vertiefen werden“, sagt Junk-Hofer, rundum zufrieden mit dem Branchentag.

Die Chance des unkomplizierten Gesprächs mit Arbeitgebern nutzten fast hundert Besucher. Viele mit ganz unterschiedlichen Werdegängen. So zum Beispiel ein junger Fachlagerist von der Mosel, der zwar in Lohn und Brot steht, die Gelegenheit aber nutzen wollte, um seine Karrierechancen auf dem Arbeitsmarkt abzustecken. Oder ein ehemaliger Berufskraftfahrer, der krankheitsbedingt in seinem alten Beruf nicht mehr arbeiten kann, aber Interesse an einer Tätigkeit in der Lagerlogistik hat. Oder ein alleinerziehender Vater, der einen Job in der Logistikbranche sucht, der die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ermöglicht.

Für Veranstalter Torsten Eger vom Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Trier ist diese Bewerbervielfalt ein klares Zeichen dafür, dass das Konzept aufgeht: „Bei einer Kontaktmesse für Arbeitssuchende und Arbeitgeber, haben auch etwas geringer qualifizierte Bewerber die Chance im persönlichen Gespräch von sich zu überzeugen“, so der Arbeitsvermittler. „Lücken im Lebenslauf können erklärt werden. Fähigkeiten, die in einer Bewerbung schlecht zu beschreiben sind, können aufgezeigt werden. Und vor allem können Jobsuchende mit ihrem Engagement und ihrer Motivation punkten.“ Alles Aspekte, die in einem regulären Bewerbungsverfahren oft zu kurz kämen, weil Bewerber, die nicht dem Anforderungsprofil entsprächen, es häufig gar nicht erst bis in Vorstellungsgespräch schafften.

Damit Jobsuchende und Arbeitgeber besser zusammenfinden, veranstaltet die Agentur für Arbeit Trier regelmäßig über die Region verteilt verschiedene Branchenmessen. Die nächste Kontaktmesse: Jobs im Einzel- und Großhandel findet am 17. Oktober von 13:30 Uhr bis 16 Uhr in der Agentur für Arbeit Trier (Dasbachstraße 9) statt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.