Schiff bleibt mit Heck in Trierer Schleuse hängen: Zehn Verletzte

0
Foto:dpa-Archiv

TRIER. Bei einem Schiffsunfall in der Moselschleuse Trier sind zehn Menschen verletzt worden. Das Ausflugsschiff mit etwa 30 Fahrgästen an Bord hatte sich in der Schleusenwand verhakt, als es zu Tal geschleust werden sollte, wie die Wasserschutzpolizei am Montag in Trier mitteilte.

Durch das weiter abfließende Wasser neigte sich die vordere rechte Seite des Schiffes nach unten, während der hintere Teil in einer Nische der Wand hängenblieb.

Das Schleusenpersonal leitete einen Not-Stopp ein, das Schiff kam daraufhin wieder in eine normale Position.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.