Unfall: Fahrstunde endet auf Eingangstreppe von Schule

0
Foto: Police Grand Ducale

ESCH/ALZETTE. Kurz nach 03.00 Uhr wurde in der Nacht vom 12. auf den 13.09.2018 der Polizei in Luxemburg ein Verkehrsunfall ohne Verletzte in der „rue General G.S. Patton“ in Esch/Alzette gemeldet.

Am Unfallort wurden sowohl die Fahrerin und ihre Begleitung, wie auch ein auf der Eingangstreppe zum Gymnasium stehender Pkw vorgefunden. Die junge Fahrerin, die keinen Führerschein besitzt, gab an eine kleine Fahrstunde von ihrem Begleiter erhalten zu haben.

Die Frau steuerte den Wagen vom Bekannten von der „rue du Lycée“ in Richtung „Bvd G.S. Patton“, verlor nach wenigen Meter die Kontrolle über den Wagen und raste auf die Kreuzung zu. Die waghalsige Fahrt endete, nachdem das Fahrzeug über Bordsteinkante, Gehweg und Eingangsbereich des Gymnasiums fuhr, auf der Eingangstreppe der Schule.

Der Fahrzeugbesitzer, der den Wagen ebenfalls gesteuert hatte, stand unter erheblichen Alkoholeinfluss. Er musste seinen Führerschein abgeben und erhielt ein provisorisches Fahrverbot.

Er war als Fahranfänger noch in der Probezeit und hatte den hier maximal erlaubten Alkoholwert überschritten. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde das Fahrzeug beschlagnahmt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.