Mit 2,5 Promille auf der Erntemaschine unterwegs!

0
Symbolbild

Bildquelle: dpa

MAINZ. Einen skurrilen Unfall hat der betrunkene Fahrer einer Erntemaschine in der Nähe von Mainz verursacht. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fuhr der 37-Jährige am Dienstagabend in Stadecken-Elsheim an einer roten Ampel mit über 2,5 Promille – samt offener Weinflasche im Fahrerhaus – einem Sprinter auf und schob diesen auf ein Auto.

Der Mann habe möglicherweise auch Medikamente genommen gehabt. Der 21-jährige Sprinterfahrer wurde leicht verletzt; der 68 Jahre alte Autofahrer blieb unverletzt.

Nach dem Unfall rief der 37-Jährige laut Polizei seinen jüngeren Bruder an, der ihm beim Abschleppen des Mähdreschers helfen sollte. Dieser sei unter Kokaineinfluss im Auto an der Unfallstelle erschienen. Gegen ihn läuft nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren. Der Ältere muss sich wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten.

Beiden wurde der Führerschein entzogen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.